Zum Hauptinhalt springen

Rhino White Extra

Marmor

Gesteinsart

Marmor

Untergruppe

Herkunft

Namibia

Erdzeitalter

530 Mill. Jahre

Geologische Geschichte

Aus Namibia kommt Rhino White, ein heller Marmor, der in der Umgebung von Karibib abgebaut wird. Vor mehr als einer Milliarde Jahren prallten der Kalahari- und der Kongokraton zusammen und bildeten den Kontinent Rodinia. Als dieser Kontinent wieder aufbrach, kam es zu einem Grabenbruch, der sich mit Meerwasser füllte. Am Boden lagerte sich durch die Eiszeiten (Schneeball Erde) vor allem Kalk- und Dolomitschlamm, Erze und etwas Kohlenstoff ab, der sich mit der Zeit verfestigte. Ein wenig Quarzsand kam noch hinzu. Vor 530 Mill. Jahren brachte aufsteigendes Magma die notwendige Hitze und Druck an diese Kalksteinschicht. Dadurch erfolgte die Umkristallisierung zu einem Silikatmarmor.

Auch die neuzeitliche Geschichte des Abbaus ist nicht uninteressant. 1903 wurde die Deutsch Afrikanische Marmorgesellschaft gegründet. Abgebaut wurde damals in zwei Steinbrüchen mit einer Anbindung an die damalige Eisenbahnlinie. Als man erkannte, dass diese Vorkommen riesig sind, war die Hoffnung auf einen wirtschaftlichen Erfolg gegeben. In der Weltwirtschaftskrise erfolgte dann die Insolvenz und die South African Company übernahm die Firma. Nach mehreren Besitzerwechseln gehören die "Marmorwerke Karibib" nun einer chinesischen Investorengruppe.

Information Verwendung

Der belastbare Marmor gehört zu den Sorten, die das Wort "Spitzenqualität" verdient haben. Besonders im Badezimmer, auf dem Fußboden im gesamten Haus und auch in der Küche ist Rhino White ein hochelegantes unvergleichliches Gestein.