Zum Hauptinhalt springen

Infinity Brown

MAGNA EXOTIC LINE Metamorphit | Hartkonglomerat

Gesteinsart

Metamorphit

Untergruppe

Hartkonglomerat

Abbauort

Brasilien

Gesteinsalter

ca. 220 Mio. Jahre

Farbe

braun

Struktur

gewolkt


Gesteinskunde

Gesteinsart Metamorphit: Metamorphit ist die Sammelbezeichnung für Umwandlungsgesteine, die aus verschiedenen alten Materialien durch die Natur zu etwas Neuem geworden sind. haben von allen Gesteinen die „bewegteste Vergangenheit“ und sind das Ergebnis unterschiedlichster Einflußgrößen, wie z. B. Druck, Hitze, Wasser und Geschwindigkeit der Umwandlung. Wasser kann auch eine große Rolle bei der indirekten Umwandlung von Mineralien sein. Wasserdampf mit einer Temperatur > 480° ist chemisch gesehen sehr aggressiv und kann Mineralien innerhalb eines Gesteins verändern oder sogar auflösen. Die freigewordenen Elemente, z. B. Schwermetalle aus Feldspäten, können sich an anderer Stelle wieder anlagern oder in neugebildete Mineralien (Granate im Kashmir White) einbetten. Die derart umgewandelten Gesteine bekommen dadurch völlig andere optische und technische Eigenschaften. Zusätzlich ausgelöste Beanspruchungsarten, wie Auswälzung, Walzung, Fältelung, Pressung und Schieferung steigern die optische Vielfalt in Farbe und Struktur.

Untergruppe Hartkonglomerat: Konglomerate gehören zu den klastischen Sedimentgesteinen, was bedeutet, dass sie aus anderen Gesteinstrümmern entstanden sind. Dabei können die Bestandteile aus allen möglichen Gesteinsarten bestehen. Die Bandbreite reicht von Kalkbrocken bis zu Granit. Je nach Zusammensetzung ist das Bindemittel auch sehr unterschiedlich. Es geht von Kalk (Nagelfluh), Basalt (Nero Marinace) bis zu Quarz ((Infinity Brown). Dementsprechend unterschiedlich sind die möglichen Anwendungen und techn. Eigenschaften von Kongklomeraten. Bei dem sogenannten „Hartkonglomeraten“ ist das Bindemittel ebenfalls mit einer Ritzhärte >5 ausgestattet und entsprechend abriebfest.

Geologische Entstehungsgeschichte

Im Norium, einem Zeitalter des Obertrias, entwickelten sich die Flugsaurier mit Spannweiten bis zu drei Metern. Die Vorfahren der Krokodile, "Crocodylomorpha“, entstanden in diesem Zeitalter und waren nicht verwandt mit den Dinosauriern. Im Wasser entwickelten sich die Urschildkröten und Brückenechsen. Bärlapppflanzen und Palmfarne haben ihren Ursprung im späten Trias.

Stellen Sie sich vor, sie sehen einen Gebirgsbach, in dem grobe große Gesteinstrümmer aus den umliegenden Bergen liegen. Das war der Ursprung dieses farblich interessanten Materials. Im Laufe der Zeit wurde die Schlucht mit immer mehr Trümmern gefüllt. Sand aus höherliegenden Bereichen füllte die Zwischenräume.
Dann sank die gesamte Gesteinsmasse durch Bewegungen der Erdkruste in tiefere Bereiche des Erdmantels. In mindestens 5000 m Tiefe und unter imensem Druck wurden die Gesteinsbrocken zusammengedrückt und die Sande schmolzen auf und bildeten die jetzt sichtbaren weißen Aderungen. Das konnte aber nur im Randbereich einer Magmablase möglich sein, die für ausreichende Wärmezufuhr sorgte.

Besonderheiten

Abbauort: Bundesstaat Ceara, Brasilien

Infinity Brown ist warmtonig und ideal für Küche, Wohnraum und Bad geeignet. Wer wohnliche warme Farbtöne wünscht, der hat mit Infinity Brown sein Wohlfühlgestein gefunden.

Anwendungsbereiche

  • Innenbereich trocken
  • Küchenarbeitsplatte
  • Wandverkleidung
  • Bodenbelag
  • Treppe
  • Wärmelampe geeignet
  • Innenbereich nass
  • Dusche
  • Waschtisch
  • Bodenbelag

Die individuelle Eignung des ausgesuchten Steins für Ihr Projekt sollte in einer persönlichen Beratung besprochen werden. Unser MAGNA Beratungsservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.