Zum Hauptinhalt springen

Muschelkalk Ocean

Kalkstein

Gesteinsart

Kalkstein

Untergruppe

Herkunft

Deutschland

Erdzeitalter

240 Mill. Jahre

Geologische Geschichte

Enstanden sind die Schichten der Kirchheimer Muschelkalke im Zeitalter des Anisiums (mittleres Trias) vor ca. 240 Millionen Jahren in flachen Meeresbecken. Muschelschalen, Gehäuse und Pflanzenreste  wurden im Uferbereich zertrümmert und in den Kalkschlamm eingebettet. Die Farben sind durch Metallerze, meistens Eisenverbindungen entstanden. Durch die nachfolgende Gesteinsbildung durch Druck kristallisierte der Kalkschlamm aus und die eingebetteten Fossilien sind bis heute sichtbar.  Die Schichtdicke von techn. nutzbarem Gestein liegt bei 5 - 13 m. Es ist ein Stein, der schon früh durch seine gute Bearbeitbarkeit für Massive Wände und Böden verwendet wurde.

Information Verwendung

Kirchheimer Muschelkalk ist ein heimisches Material, das sich durch ein warmtoniges Farbspiel für Böden und Waschtische eignet. Die Reinigung erfolgt am Besten mit einem klassischen Seifenreiniger (P124 Möller Chemie, Neomax S-Ecolab). Durch die entstehenden Kalkseifen wird die Farbe intensiver und der Boden erhält seine klassische Patina.