Zum Hauptinhalt springen

Bianco Perlino

Kalkstein

Gesteinsart

Kalkstein

Untergruppe

Herkunft

Italien

Erdzeitalter

140 Mill. Jahre

Geologische Geschichte

Wer heute bei Google Earth auf den Abbauort Valstagna schaut, der findet den Steinbruch auf dem Berg sehr schnell. Vor 180 Mill. Jahren lag das Gebiet in einer Flachwasserzone mit vielen kleinen Becken, die immer wieder austrockneten und sich füllten. Der Kalk wurde durch das „Abdampfen“ des Wassers als Kalkschlamm abgelagert. Regengüsse aus der Umgebung brachten Schlamm mit Lehmanteilen hinzu. Das sind die heute sichtbaren Aderungen für Bianco Perlino.

Information Verwendung

Als Bodenbelag, Fensterbank, Wohnzimmertisch usw. ist dieser Kalkstein sehr geeignet.

Nässe, wie in der Dusche mag er nicht. Dann können die Aderungen mit der Zeit aufgehen. Bei einem Waschtisch, der ab und zu mal gewachst wird, ist Bianco Perlino problemlos zu verwenden. Besonders in antikisierter Oberfläche verteilt er mediterranen Charme in den Räumen.