Zum Hauptinhalt springen

Anthracite Black

Metamorphit | Calcit-Quarz-Phyllit

Gesteinsart

Metamorphit

Untergruppe

Calcit-Quarz-Phyllit

Abbauort

Brasilien

Gesteinsalter

ca. 290 Mio. Jahre

Farbe

schwarz

Struktur

geadert


Gesteinskunde

Gesteinsart Metamorphit: Metamorphit ist die Sammelbezeichnung für Umwandlungsgesteine, die aus verschiedenen alten Materialien durch die Natur zu etwas Neuem geworden sind.

Untergruppe Calcit-Quarz-Phyllit: Phyllite sind durch Druck entstandene ehemalige Tonschiefer. Die ursprünglichen Ablagerungsrichtungen sind vollständig verschwunden. Im Ursprungsgestein vorhandene organische Bestandteile (kohlige Anteile) werden u. a. in Graphit umgewandelt. Der fehlende Anteil von Quarz führte dazu, dass sich kein Quarzit bilden konnte. Die meisten Phyllite wurden im Perm gebildet.

Geologische Entstehungsgeschichte

Der Perm ist das Zeitalter des Sandsteins und des Salzes. Nachdem sich ein Riesenkontinent, Pangäa, aus der Kollision von Siberia, Gondwana und Laurussia gebildet hatte, änderte sich das Klima deutlich. Das heutige Australien lag unter polarem Eis. Das Perm zeichnete sich durch massive Klimawechsel aus. Erst eiskalt, stiegen die Temperaturen durch von Vulkanismus erzeugte Gase stark an. Die als „sibirischer Trapp“ bekannte Aktivität führte dazu, dass sieben Mio. Quadratkilometer mit einer mehrere Tausend Meter dicken Basaltschicht bedeckt wurden. Der CO2 Gehalt stieg an und der Sauerstoffgehalt fiel auf 16%. Das führte zu einem der größten Massenausterben der Erdgeschichte bei der durch die Übersäuerung 96% der Meereslebewesen und 75% der Landlebewesen ausstarben. Das dauerte nach heutigem Kenntnisstand lediglich 30.000 Jahre.

Vor vielen Millionen Jahren waren am Grunde eines flachen Sees sehr feine Ablagerungen, die dann mit organischen Bestandteilen und Bestandteilen von verwittertem Granit durchsetzt wurden. Der hohe Anteil an Biotit deutet eher auf eine mechanische Verwitterung der angeschwemmten Bestandteile hin. Druck und Wärme formten diese Ablagerungen zu einem festen Stein. Die meisten Phyllite sind in der "Varizischen Orogenese" entstanden. Darunter versteht man eine Phase der Gebirgsbildung, die durch die Kollision von den Urkontinenten Gondwana und Laurussia vor 490 - 250 Mio. Jahren eingetreten ist.

Besonderheiten

Abbauort: Brasilien, Minas Gerais, im Umfeld von Santa Maria do Suaçui

Anwendungsbereiche

  • Innenbereich trocken
  • Küchenarbeitsplatte
  • Wandverkleidung
  • Bodenbelag
  • Treppe
  • Wärmelampe geeignet
  • Innenbereich nass
  • Waschtisch
  • Bodenbelag

Die individuelle Eignung des ausgesuchten Steins für Ihr Projekt sollte in einer persönlichen Beratung besprochen werden. Unser MAGNA Beratungsservice steht Ihnen gerne zur Verfügung.